ZurückCOM_SIMPLECALENDAR_PRINT
Datum:
23.10.2022     
Ort:
Alsenz
Kontaktperson:
Christian Schottmüller/Schö.,Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alsenztal-Wanderweg (Etappe 4)

Heute möchten wir sehen, wo die Alsenz in die Nahe mündet.

Ab dem Städtchen Alsenz geht es zunächst hinauf zum Gestüt Dreiweiherhof.
Dort soll sich der Schinderhannes 1797 versteckt haben.

Weiter geht es in Richtung Feibingert auf dem Panoramaweg.

Durch Wiesen und Wälder - bereits im Naturpark Soonwald-Nahe erreichen wir die Ebernburg hoch über Bad Münster am Stein - unserem Ziel.

Von dort hat man auch einen tollen Ausblick auf den Rotenfels.
Mit einer Länge von 1.200 m und einer senkrecht abfallenden Höhe von 202 m ist er die höchste Felswand zwischen Alpen und Skandinavien.

Nach dem Abstieg und der Überquerung der Nahe geht es durch den Kurpark von Bad Münster am Stein zum nahegelegenen Bahnhof.

Einkehr in das bekannte Traditionscafé "Süße Ecke". (www.cafe-suesse-ecke.de)

Abfahrt: Ettlingen Stadt 07:28 Uhr
Karlsruhe Hbf. 08:06 Uhr
Ankunft: Alsenz 10:12 Uhr

Strecke: 13,4 km; Anstieg: 212 m, Abstieg: 250 m

Gehzeit bei 3,0 km/h: 4 Stunden 28 Minuten

Rückfahrt: Bad Münster am Stein ab 15:33 Uhr  

Wanderführer: Christian Schottmüller/Schö.
Kontakt: Telefon 07243 2628
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!